Holzblasinstrumente

Seit 2003 verwirklicht die Musikschule Nienberge e.V. in Kooperation mit verschiedenen Grundschule ein dem JeKi-Programm („Jedem Kind ein Instrument“) ähnliches Konzept, die sogenannte Musikklasse. Der essentielle Grundgedanke ist hierbei, dass der Begriff „Musikklasse“ wörtlich genommen wird:
Im Klassenverband wird gemeinsam Musik gemacht; der von den Lehrern der Musikschule gehaltene Musikklassenunterricht wird von den Klassenlehrern aktiv unterstützt.

Das in der Musikklassenstunde Vermittelte kann im Laufe der Schulwoche aufgegriffen und vertieft werden und somit einen selbstverständlichen Teil des Lernprogramms bilden. Ebenso können Themen des Grundschulunterrichts eine musikalische Umsetzung finden. Die Arbeit im Klassenverband in Kooperation mit der Klassenlehrerin ermöglicht fächerübergreifendes Arbeiten.

Gemeinsames Musizieren bringt nicht nur Freude und Spaß, sondern auch eine gute Atmosphäre in der Klasse, die positiv auf andere Bereiche wie z.B. das Gemeinschafts- und Zusammengehörigkeitsgefühl sowie soziales Lernen ausstrahlt. Hier stehen ohne Zensurendruck neue Erfahrungen in der Gruppe im Vordergrund, vielleicht zeigen sich auch bisher unentdeckte Fähigkeiten. Individuelle Leistungen werden in den Verbund eingebracht; die Gesamtleistung als Klasse steht vor der Einzelleistung. Jedes Kind wird spüren, dass es seinen Teil der Verantwortung für das Gelingen in der Gruppe trägt.
Das Angebot richtet sich an die neuen Eingangsklassen und findet im ersten und zweiten Schuljahr statt:
• die elementare Musikklasse im 1. Schuljahr
• die instrumentale Musikklasse ab dem 2. Schuljahr

Für die instrumentale Musikklasse ab zweitem Schuljahr gibt es zurzeit folgende Angebote:

• Bongo-/Blockflötenklasse
• Streicherklasse
• Bläserklasse